Die Pfarrgemeinde in Weyher trägt wie die in Edesheim den Namen St. Peter und Paul.

Gut 410 der ca. 575 Einwohner sind katholisch; etwas mehr als ein Zehntel evangelisch.

Zur Gemeinde gehören neben dem Gemeindeausschuss verschiedene aktive Gruppen wie die Messdiener, die kfd, der Kirchenchor St. Cäcilia, die Kolpingfamilie, der Seniorenkreis, der Besuchsdienst, der Elisabethenverein und die Pfarrbücherei.

Neben der sonntäglichen Eucharistiefeier (in der Regel um 10.30) feiern wir auch viele andere Gottesdienste: Eucharistiefeiern an Werktagen (in der Regel freitags um 18.30 Uhr und montags um 8 Uhr), Andachten, Stundengebet, Frühschichten, Meditation. Täglich treffen wir uns am Abend (auch aufgrund eines alten Gelübdes) zum gemeinsamen Gebet des Rosenkranzes. Das jeweilige konkrete Angebot mit den aktuellen Zeiten entnehmen Sie bitte dem aktuellen Pfarrboten.
Alle diese gottesdienstlichen Angebote finden in der Pfarrkirche St. Peter und Paul in Weyher statt.

nach oben


Am 10. und 11. Oktober 2015 wurden die neuen Gremien der Pfarrei Hl. Anna gewählt.
Die Gemeinde hat Werner Braun (1. Vorsitzender), MAnfred Öchsner, Rosi Krahl, Cäcilia Weis, Alfred HAmbsch und Maximilian Braun in den Gemeindeausschuss (GA) gewählt.
Im Pfarreirat vertritt Sandra Zimmermann zusammen mit dem Vorsitzenden des GA die Gemeinde. Gewähltes Mitglied des Verwaltungsrates - und damit auch Mitglied des GA - ist Andreas Möwes.

nach oben


Dem Kirchenchor (gemischter Chor), gehören zurzeit 24 aktive Mitglieder aller Altersgruppen an (wobei die unter 60-jährigen in der Minderheit sind).
Wir singen überwiegend geistliches Liedgut verschiedener Stilepochen, pflegen dabei auch das "Neue Geistliche Liedgut". Daneben kommt auch das weltliche Lied nicht zu kurz. Unsere Hauptaufgabe ist die Gestaltung von Gottesdiensten an Festen.
Unsere Proben sind immer dienstagabends (Sommerzeit 20 Uhr, Winterzeit 19.30) im Luisenstift. Selbstverständlich freuen wir uns immer über Menschen, die mit uns Freude am Gesang, insbesondere an der "musica sacra", teilen und mit uns im Chor singen.
Ansprechpartner ist der Chorleiter Werner Braun (Tel. 06323 3346)
Der Vorstandschaft gehören neben Präses Pfarrer Matthias Pfeiffer und Chorleiter Werner Braun an:

  • Hans-Werner Herrmann (1. Vorsitzender)
  • Rudi Möwes (stellvertretender Vorsitzender)
  • Anni Hartinger (Schriftführerin)
  • Otto Weidmann (Rechner)
  • Marie Braun

nach oben


Der Elisabethenverein, dem die meisten Weyherer Familien angehören, hatte ursprünglich den Zweck, caritative Aufgaben in der Pfarrgemeinde wahrzunehmen. So war er auch bis zu deren Auflösung Träger der Kindertagesstätte. Heute fungiert er in erster Linie als Trägerverein der Ökumenischen Sozialstation Edenkoben- Herxheim - Offenbach.
Der Elisabethenverein Weyher unterhält das Luisenstift (gegenüber der Kirche), in dem bis Ende der 1990er Jahre Mallersdorfer Ordensschwestern lebten und in der Erziehungsarbeit und in der Pflege wirkten. Heute sind dort u. a. unsere Gemeinderäume, die den kirchlichen Vereinen und den Kindern, Jugendlichen und Senioren für ihre Aktivitäten zu Verfügung stehen.
Der Vorstandschaft gehören an:

  • Pfarrer Matthias Pfeiffer
  • Werner Braun (stellvertretende Vorsitzender)
  • Dr. Wiltrud Mainberger (Rechnerin)
  • Annerose Wilhelm (Schriftführerin)
  • Kläre Möwes

Wenn Sie im Elisabethenverein Mitglied werden möchten, nehmen Sie bitte mit dem katholischen Pfarramt in Burrweiler oder einem Mitglied der Vorstandschaft Kontakt auf.

nach oben


Die Pfarrbücherei hält eine große Auswahl an Büchern, Spielen, DVDs etc. zur kostenlosen Ausleihe für Jung und Alt bereit. Sie befindet sich im Wachthäusel direkt neben der Kirche und wird in ehramtlicher Arbeit geführt.
Öffnungszeiten: sonntags 11:30 bis 12:00 Uhr, dienstags 18:00 bis 19:00 Uhr
Leiterin: Sandra Gröner, Tel: 7718

nach oben


Die Pfarrkirche St. Peter und Paul in Weyher

Die Kirche St. Peter und Paul verfügt noch als einzige Kirche der Pfalz über ihr altes, "vorrevolutionäres" Geläut von 1749. Wie überall in der Pfalz, wurden auch in Weyher 1794 die Glocken vom Kirchturm heruntergeholt um zu Kanonen umgegossen zu werden. Einige mutige Bürger haben die Glocken dann jedoch vor den französischen Revolutionstruppen versteckt. Seit 1804 kommen die Einheimischen und die Gäste wieder in den "Genuß" des alten Geläuts.
Viele weitere Informationen zu diesem Gotteshaus kann man im Kirchenführer nachlesen. Dieser steht hier im pdf-Format zum Download zur Verfügung.
"Kleiner Führer durch die Pfarrkirche St. Peter und Paul, Weyher"

nach oben

©2016 Pfarrei Edenkoben