In Edenkoben leben derzeit ca. 2450 getaufte katholische Christen, die der Pfarrgemeinde St. Ludwig angehören.

Die Gemeinde ist Teil der Pfarreiengemeinschaft Edenkoben und Sitz des gemeinsamen Pfarrers (Matthias Pfeiffer). Sie gehört zum Pfarrverband Edenkoben , zum Dekanat Landau und so auch zum Bistum Speyer (Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann).

Glaube wird immer dort lebendig, wo Menschen zueinander finden. Deshalb ist uns in St. Ludwig an einem vielseitigen, bunten Gemeindeleben sehr gelegen. Jesus ging hin zu allen Menschen … zu den Bedrängten, Kranken und Ausgestoßen und lud sie ein, die neue Gemeinde Gottes zu werden. Deshalb möchten auch wir als Pfarrgemeinde offen für alle Menschen und ihre Nöte in unserer Zeit sein. Gemeinsam wollen wir über unseren christlichen Glauben ins Gespräch kommen und uns gegenseitig in der Hoffnung stärken.
So bieten wir zahlreiche Möglichkeiten zur Begegnung und zum ehrenamtlichen Engagement, wobei wir uns mit verschiedenen Traditionen verbunden fühlen, aber auch offen für neue Wege sind.
Wir laden Sie ein, unser Gemeindeleben in seinen ganz verschiedenen Formen kennen zu lernen.
Dazu gehören der Gemeindeausschuss, die Kindertagesstätte, die kfd, die Messdiener, Krabbelgruppe, Seniorenkreis, verschiedene Musikgruppen, die Pfarrbücherei, der Förderkreis Kirchenbau und der Elisabethenverein.


Unsere Gottesdienste feiern wir in unserer Pfarrkirche St. Ludwig.
2015 feierte die Gemeinde den "125sten Geburtstag" der Kirche, die am 25. August 1890 durch Bischof von Ehrler geweiht wurde, mit einer Festwoche im September.
Die Kirche ist tagsüber zum Gebet und zur Besichtigung geöffnet.


Am 10. und 11. Oktober 2015 wurden die neuen Gremien der Pfarrei Hl. Anna gewählt.
Die Gemeinde hat Sylvia Guntermann (1. Vorsitzende), Pia Gutting (2. Vorsitzende), Dr. Reinhold Fried, Sabine Bammel-Perrein, Regine Heine, Andreas Scheer, Joachim Ritter und Christiane Boege in den Gemeindeausschuss (GA) gewählt.
Im Pfarreirat vertreten Sylvia Guntermann und Pia Gutting die Gemeinde. Gewähltes Mitglied des Verwaltungsrates - und damit auch Mitglied des GA - ist Bernd Guntermann.


Gemeinsam leben und lernen im Katholischen Kindergarten Edenkoben
Luitpoldstraße 11
67480 Edenkoben
Tel. 06323/4376
email: Kath.Kindergarten-Edenkoben@web.de
Kindergarten-Leitung: Frau Nicole Schubert

Wir vom katholischen Kindergarten möchten uns Ihnen vorstellen:
Foto der Figurengruppe vor dem Eingang der KiTa Seit über 100 Jahren sind wir Teil der Pfarrgemeinde St. Ludwig.
Unser Kindergarten hat Platz für 75 Kinder, die in drei Gruppen zuhause sind. Wir freuen uns, Ihnen seit Sommer 2005 24 Ganztagsplätze anbieten zu können; zugleich sind Kinder ab zwei Jahren bei uns herzlich willkommen.

Berufstätigkeit beider Eltern, verlängerte Arbeitszeiten, Arbeitslosigkeit ... der gesellschaftliche Wandel stellt an uns die Aufgabe sich an den Bedürfnissen der Familien zu orientieren. Deshalb bieten wir Ihnen (bereits seit vielen Jahren) flexible Öffnungszeiten von 7.30 - 18.00 Uhr an. Das heißt, Sie können Ihr Kind nach Absprache innerhalb dieses Zeitraums für sechs Stunden in die Einrichtung bringen.

Eine regelmäßig aktualisierte selbsterarbeitete Konzeption informiert Sie über unseren Alltag, unsere Arbeitsweise mit den Kindern und über die pädagogische Arbeit und Ziele unserer Einrichtung. Weiterhin erstellen wir ein pädagogisches Jahresthema, welches sich nach dem einzelnen Kind, der Gruppe und der Familie ausrichtet.

Foto vom Besuch des Bischofs

Kommen Sie vorbei - erfahren Sie mehr - wir begrüßen Sie gerne nach telefonischer Terminabsprache - bei uns im katholischen Kindergarten Edenkoben!

Es ist uns wichtig, mit den Kindern liebvoll und konsequent umzugehen, jedes in seiner Persönlichkeit anzunehmen und ein kleines Stück seines Lebensweges zu begleiten, es dabei zu fördern und zu fordern.


Aktivitäten in unserem Kindergarten

             Kreisspiele              Vorschule            Tänze        Bilderbücher          Sprachspiele
                          Fingerspiele                 Lieder               Rhythmik               Turnen
                Orffinstrumente      Rollenspiele          Musikalische Früherziehung           Klanggeschichten
                     Gespräche               Malen auf Musik                Gedichte und Reime
              Bewegungsspiele                    Hauswirtschaftliche Tätigkeiten          Verkehrserziehung
                    Kreatives Gestalten               Basteln                   Malen              Gottesdienste
           Religiöse Feste&Feiern                         Computerecke für Kinder                  Traumreise
                         Entspannungs- und Stilleübungen                           Seniorenbegegnung
                Werken                 Sprachförderung für Kinder ohne hinreichende Deutschkenntnisse

nach oben


Die kfd Edenkoben wurde als Katholischer Frauenbund am 29.05.1930 gegründet. Nach dem zweiten Weltkrieg erfolgte ein Neubeginn und 1967 der Wechsel zur kfd.
Mit zur Zeit ca. 250 Mitgliedern in Edenkoben engagiert sich die kfd christlich, politisch und aktiv in Staat und Gesellschaft mit vielen Aktivitäten für alle Altersgruppen:

Das neue aktualisierte Programm der kfd für das 2. Halbjahr 2017 steht ab sofort hier im pdf-Format zum Ausdrucken zur Verfügung
aktuelles Programm der kfd Edenkoben. (aus Datenschutzgründen sind in dieser Webversion des Programms keine Bilder und/oder Cliparts enthalten)

Das Leitungsteam bilden Hildegard Kuhn (Tel. 06323-1706), Pia Gutting (Tel. 06323-9388701) und Martina Christmann (Tel. 06323-4279).

Übrigens wurde die kfd Anfang 2015 mit einem Preis besonders geehrt. Auf dem Foto das erweiterete Leitungsteam aus Edenkoben.
das erweiterte Leitungsteam der kfd-Edenkoben bei der Auszeichnung

_______________________________________________

Der Strickkreis der kfd ist eine Frauengruppe, die dienstags von 14 bis 16 Uhr zusammenkommt.
Aus Wollspenden werden Wolldecken, Kinderpullis und Kinderhöschen und verschiedene Arten Schals gestrickt. Diese Arbeiten werden nach Indien und Brasilien in die Mission geschickt. Zum Verkauf beim Kreativ-Markt werden Herren-, Damen- und Kindersocken gearbeitet. Der Erlös ist für caritative Zwecke bestimmt.
Ansprechpartnerinnen des Strickkreises sind Marianne Treichel - Tel. 06323-1438 - und Otti Vonderlin - Tel. 06323-4583.

ganz nach oben - zur kfd

_______________________________________________

Der Theaterkreis der kfd bietet für ihre Mitglieder und Interessierte einen regelmäßigen Besuch der Aufführungen im Nationaltheater Mannheim an.
Das Abonnement umfasst im Theaterjahr 11 Vorstellungen:

  • 6mal Musiktheater (Oper, Operette und Ballett)
  • 4mal Schauspiel
  • 1mal konzertante Oper
Das Programm liegt zum Beginn der Theatersaison fest und wird den Teilnehmern bekannt gegeben.
Die Abonnementkosten pro Saison betragen zur Zeit 236 € zuzüglich Buskosten ( 10,-€ pro Fahrt).
Ihre Vorteileauf einen Blick:
  • Bustransfer hin und zurück - dadurch kein Fahrstress, keine Parkplatzsuche usw.
  • Günstige Preise
  • Langfristig bekannte Termine
  • Vielseitige Mischung aus Oper, Schauspiel und Ballett
  • Keinen Bestellaufwand, da Organisation durch Gruppenleiter erfolgt
  • und vieles mehr
Leiterin des Theaterkreises ist Anke Fischer - Tel. 06323-1430.

ganz nach oben - zur kfd

_______________________________________________

Balsam für Leib und Seele
Christliche Meditation will uns den Weg zu unserer Mitte öffnen, den Weg zu Jesus Christus. Wenn wir ein bisschen Demut bewahrt haben, wenn wir in der Lage sind die unzähligen und unbeschreiblichen Wunder der Natur, der ganzen Schöpfung zu erkennen, dann wissen wir auch, dass wir nicht selbst unsere Mitte sind, dass nicht wir der Mittelpunkt sind, sondern dass er einen Schöpfer gibt, der unser Ursprung ist, unser Ziel und unser Mittelpunkt zugleich.
In den Meditationsabenden bemühen wir uns diese Mitte, die wir durch Stress, Sorgen und Alltagsprobleme immer wieder verlieren, neu zu finden.
Der Meditationskreis trifft sich einmal pro Monat in der Etangerstraße 3 in Edenkoben. Interessenten sind jederzeit willkommen.
Die Leitung des Meditationskreises hat Gisela Kopetschny - Tel. 06323-2053.

ganz nach oben - zur kfd

_______________________________________________

Die Mitarbeiterinnen im Besuchsdienst - kfd-Helferinnenkreis - wollen anderen Frauen

  • helfen,
  • ermutigen,
  • begleiten
  • dabei die Gemeinschaft fördern.
Für sie gilt das Motto: Tue Gutes, aber rede nicht darüber.
Als Helferinnen in einer lebendigen Kirche werden die kfd-Frauen für die Gemeinde dadurch von Bedeutung, dass sie
  • regelmäßigemBesuche durchführen,
  • das helfende Gespräch mit anderen Frauen suchen,
  • die kfd-Zeitschrift "Frau und Mutter" zustellen,
  • Gratulationsbesuche in ihrem Bezirk vornehmen,
  • Hilfe dort leisten,wo sie nötig ist.
Im Miteinander bei dieser Arbeit wird Gott erfahrbar.
Leiterin des Helferinnenkreises ist Ulrike Wintergerst - Tel. 06323-3773.

ganz nach oben - zur kfd

_______________________________________________

Mit dem Kreis Junger Frauen möchten wir Frauen eine Möglichkeit geben, in der Pfarrgemeinde aktiv zu werden und eine lebendige Pfarrgemeinschaft zu sein.
Wir wollen uns mit anderen Frauen und deren Familien treffen, austauschen, Neues ausprobieren, nach Fähigkeit und Neigung soll jeder sich einbringen können.
Der Kreis Junger Frauen soll eine Gruppe sein, die eigenverantwortlich neben den bisherigen Gruppen der kfd besteht und unsere Pfarrgemeinschaft mitgestaltet und mitträgt. Wir freuen uns auf alle interessierten Frauen, die Lust zum Mittun haben, gute Laune und Ideen mitbringen.
Unsere laufenden Aktivitäten sind:

  • Backabende - mit brauchbaren Backtipps für den Alltag und spezielle Anlässe
  • Leseabende - mit Vorstellung von Büchern von Frauen für Frauen als aktuelle Literatur, nicht nur für die Familien, sondern alles was Frau gerne liest
  • Nordic-Walking - Jeden Dienstag um 18.00 Uhr treffen wir uns am Nordic-Walking-Park.
  • Gemütliches Beisammensein - Alle 2 Monate immer am 1. Montag um 20.00 Uhr.
  • Sich Gutes tun - Entspannungsabende für gestresste Frauen
  • Soziales Projekt - In der Vorweihnachtszeit auch an Menschen in Not in unserer Stadt denken ist uns ein besonderes Anliegen.
  • Adventsnachmittag für Familien - Bei Tee und Gebäck für die Erwachsenen, verschiedenen Aktionen für Kinder und gemeinsamem Adventsliedersingen hatten wir einen gemütlichen Adventssonntagnachmittag.
  • Ausflüge und Wanderungen - je nach Jahreszeit geplant - alle sind herzlich willkommen
  • Gottesdienstgestaltung - Zu bestimmten Anlässen gestaltet ein Kreis der KJF Gottesdienste besonders für Familien mit.
Neue Ideen und Vorschläge werden gerne aufgegriffen. Die Termine werden im Pfarrboten und im Halbjahresprogramm der kfd bekannt gegeben. Bewusst wählen wir unser Programm sehr vielseitig und, so denken wir, für alle attraktiv und interessant.
Weitere Infos erhalten Sie bei Pia Gutting, Tel: 06323/9388701.

ganz nach oben - zur kfd


In unserer Gemeinde gibt es eine große aktive Gruppe Jugendlicher - unsere Messdiener (Minis), die sich Sonntag für Sonntag und in den verschiedenen Werktaggottesdiensten einbringen. Das sind bei uns z. Zt. 16 junge, engagierte Christen zwischen 9 und 18 Jahren.
Neben ihrem Dienst in unseren Gottesdiensten tauchen die St. Ludwig-Minis an den unterschiedlichsten Stellen unseres Gemeindelebens auf: wir ...
... erleben fast in jedem Jahr ein tolles Glaubenswochenende z.B. in der Heilsbach in Schönau,
 ... treffen uns zu Gruppenstunden,
  ... machen Ausflüge,
   ... beteiligen uns bei allen möglichen Festen unserer Pfarrei,
    ... feiern zusammen mit unseren Familien immer wieder ein Sommerfest,
     ... legen zu Fronleichnam bunte Blumenteppiche an den Prozessionsaltären,
andere Gottesdienste,
       ... ziehen als Sternsinger durch die Stadt und
        ... haben noch 1000 andere große und kleine Ideen -
         ... sind eben noch viel mehr als nur einfache Messdiener.

Dass heißt, dass unsere Hauptaufgabe natürlich immer noch der Dienst am Altar ist. Genau so wichtig und schön ist es aber auch, die Menschen unserer Gemeinde zusammen mit dem Pfarrer und unseren Seelsorgern bei ganz wichtigen Ereignissen wie Taufe, Hochzeit und Beerdigung zu begleiten und zusammen die heilige Messe zu feiern. Wir finden es einfach toll, dass wir dazu gehören, eine so gute Gemeinschaft sind und etwas für Gott und die Kirche tun können.
Wer bei uns mitmachen will ist immer herzlich willkommen!

Noch Fragen ... oder Lust aufs Mini-Sein? Da gibt´s alle Infos:
Bei allen "großen" Minis nach dem Gottesdienst in der Sakristei, und bei Pfarrer Matthias Pfeiffer (Tel. 06323/4279), Kaplan Andreas Jacob (Tel. 06323/3023558) und Sylvia Guntermann (Tel. 06323/987164).

nach oben


Wir sind die Krabbelgruppe der KFD und nennen uns die "Kneppelscher".
Unsere "Kneppelscher" sind zwischen 5 Monaten und 2 Jahren alt und haben Spaß am gemeinsamen Singen, Basteln und Spielen. Es wird gerobbt, gekrabbelt und gelaufen. Wir sind eine fröhliche Gemeinschaft mit 10-15 Kindern mit Mama/Papa/Oma oder auch mal Opa.
Wir freuen uns über jeden Einzelnen und sind immer stolz und glücklich, wenn unsere Gruppe weiter wächst. Teilen, Nächstenliebe, manchmal auch Trost und der gegenseitiger Austausch zeichnen unsere Gruppe aus. Natürlich darf auch unser jährliches Krippenspiel nicht fehlen. Die Kinder kommen so schon früh mit dem christlichen Glauben in Kontakt.
Durch Verkäufe von gebastelten Sachen passend zur Jahreszeit und Kuchenverkäufen, finanzieren wir Verabschiedungen von Kindern in den Kindergarten, kleine Aufmerksamkeiten zu Kindergeburtstagen und Bastelmaterial für neue Werke unserer Kinder.
Falls Sie noch funktionierende Spielsachen haben, welche nicht mehr benötigt werden, freuen wir uns auch über Spenden.

Die "Kneppelscher" treffen sich jeden Mittwoch von 10-11:30 Uhr im Jugendheim.
Wenn Ihnen unsere Aktivitäten zusagen, schauen Sie gerne mit Ihrem Kind oder Enkelkind vorbei. Die Teilnahme an der Krabbelgruppe ist natürlich kostenfrei und unverbindlich. Die Kinder und wir freuen uns auf Sie!
Ansprechpartnerin: Anne Wintergerst Tel.: 015155013744

nach oben


Es ist schon lange Tradition, dass die katholische Pfarrgemeinde St. Ludwig Edenkoben im Winterhalbjahr jüngere wie ältere Seniorinnen und Senioren zu ganz verschiedenen Gelegenheiten der Begegnung einlädt.
Egal ob Frau oder Mann 60, 70, 80 oder gar schon 90 Jahre zählt, hier können alle das Miteinander erleben und schöne Stunden in einer guten Gemeinschaft genießen. Dazu stellt das Team des Seniorenkreises immer wieder ein vielfältiges Programm zusammen, das regelmäßige Wortgottesdienste, gemeinsames Feiern, interessante Bildvorträge, Hilfen für das tägliche Leben im Alter, kleine Aktivitäten, Orientierung bietende Besinnungen sowie ein frohes Beisammensein bei Kaffee und Kuchen, Erzählen, Singen und auch Lachen anbietet.

Die Treffen des Seniorenkreis St. Ludwig Edenkoben finden (von November bis März/April) alle zwei Wochen mittwochs von 14 Uhr bis ca. 17 Uhr im Pfarrheim St. Ludwig (Luitpoldstr.11 / im EG behindertengerecht) statt … und beginnen jeweils mit einem Wortgottesdienst. Zum Beginn und am Ende der Seniorentreffen feiern wir zudem seit mehreren Jahren auch eine vom Seniorenkreis mit gestaltete heilige Messe am Sonntag in der katholischen Pfarrkirche.

Die Organisation und Durchführung liegt in den Händen des Senioren-Teams um Karin Pauli und Inge Römmich-Schenck; mit dazu gehören vor allem auch Heide Fücks, Gabi Bock, Marianne Treichel sowie Ottilia Vonderlin. Für die Gottesdienste sind Inge Römmich-Schenck und Gisela Joachim verantwortlich … für die Musik Ursula Schöner und August Schlosser.

Wer gerne an den Treffen teilnehmen möchte, aber nicht mehr gut zu Fuß ist, kann auch den Fahrdienst in Anspruch nehmen und sich dazu beim katholischen Pfarramt (Tel. 4279) anmelden.
Dort gibt es auch weitere Informationen zum Seniorenkreis.

Auf Wunsch der SeniorInnen findet - ganz neu - während der Sommerpause immer am 2. Mittwoch im Monat ab 14.30 Uhr ein zwangloses Treffen im Café Gut (Rhodterstraße) statt, wozu alle stets herzlich eingeladen sind.

Die Seniorenbegegnungen im nächsten Winterhalbjahr 2017/18 finden wieder - wie gewohnt - 14-täglich mittwochs im Pfarrheim von 14.00 bis 17.00 Uhr statt.
Sie beginnen traditionell mit einer Festmesse an Allerheiligen (1.11.2017 um 10.30 Uhr in der Pfarrkirche), die musikalisch und vom Seniorenteam besonders gestaltet wird. Die Nachmittage selbst starten am 15.11. mit einer heiter-besinnlichen Erzählstunde und dann am 29.11. mit der freudig erwarteten Geburtstagsfeier für alle SeniorInnen. Näheres ist dem Faltblatt zu entnehmen, das hier heruntergeladen werden kann! -- Programm im Winter 2017/18

Weitere Informationen zur Seniorenarbeit gibt es auch gerne bei Karin Pauli, 2715 und Inge R-Schenck, 6032 oder auch aus dem Pfarrboten der Pfarrei Hl. Anna Edenkoben.

nach oben


In unserer Pfarrei gibt verschiedene Gruppen, die Musik zum Lob des Herrn machen: den Singkreis und die Combo.

Der Singkreis trifft sich 14-tägig (siehe Pfarrbote) am Dienstag Abend. Wir singen neues geistliches Liedgut und Lieder aus Taizé. Wenn es die Teilnehmerzahl zulässt auch mal 2 oder 3-stimmig.
Der Singkreis ist offen für jedes Alter und nicht konfessionsgebunden.
Ansprechpartner ist Hans-Peter Kuhn - Tel. 06323/1706.

Die Combo ist eine Gruppe von Musikern aller Altersgruppen, die sich oft recht spontan zusammenfindet, um einen Gottesdienst musikalisch zu begleiten. Die Besetzung der Gruppe ist dann auch von Gottesdienst zu Gottesdienst unterschiedlich, was den besonderen Reiz ausmacht.
Unsere Musikgruppe zeichnet sich besonders aus durch die Vielseitigkeit der vorhandenen Instrumente. Zum Einsatz kommen Gitarre, Keyboard, Querflöte, Geige, Klarinette, Saxophon und Trompete. Über weitere interessierte Musiker freuen wir uns sehr.
Informationen zur Combo und allem Wichtigem geben Sylvia Guntermann (Tel. 06323/987164), Pia Gutting (Tel. 06323/9388701) und Hans-Peter Kuhn (06323/1706).

nach oben


Logo der Büchereifachstelle Die Katholische Öffentliche Bücherei (KÖB) St. Ludwig besitzt ca. 5000 Medien, verteilt auf

  • Sachliteratur
  • Schöne Literatur
  • Kinder- und Jugendliteratur
  • Tonträger (CDs, MCs, Hörbücher)
  • audiovisuelle Medien (Videos, DVDs)
  • elektronische Medien (CD-ROMs)
  • Spiele

Seit Ende Februar 2011 ist die Bücherei in ihren neuen hellen Räumen im katholischen Pfarrheim zu finden.
Foto von Räumen der Bücherei Foto von Räumen der Bücherei Foto von Räumen der Bücherei

Geöffnet ist die Bücherei zu folgenden Zeiten:

Mittwoch:  10.30 - 12.00 Uhr
Freitag:  15.30 - 17.00 Uhr
Sonntag: 11.00 - 12.00 Uhr
15 kompetente Mitarbeiter sind ständig im Einsatz für die Bücherei, also nicht nur während der Öffnungszeiten, sondern auch zum Einkaufen und Einbinden der Bücher, bei Buchausstellungen und besonderen Veranstaltungen, wie z.B. Autorenlesungen und Flohmärkten.

Jeder neue Leser ist herzlich in der KÖB St. Ludwig willkommen.
Es gibt eine einmalige Anmeldegebühr von 3,00 €, ab dann ist jede Ausleihe kostenlos.
Die Leitung des Bücherei-Teams hat Miriam Gierens - Tel. 06323-3837.

Übrigens: Unsere Bücherei hat eine eigene Homepage, die über den folgenden Link zu erreichen ist: www.buecherei-edenkoben.de

nach oben


Der Katholische Krankenpflegeverein, in unserem Ort "Elisabethenverein Edenkoben e.V." genannt, wurde im Jahre 1862 gegründet und ist im Vereinsregister eingetragen.
Der katholische Krankenpflegeverein übt in Edenkoben ambulante Krankenpflege aus und steht der gesamten Bevölkerung zur Verfügung. Er dient der ambulanten Kranken-, Alten-, Haus- und Familienpflege sowie der Kinder- und Jugendhilfe.
Der Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht durch die Beschaffung von Mitteln für die ökumenische Sozialstation Edenkoben-Herxheim-Offenbach e.V., zu der Edenkoben gehört. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke im Sinne der Gemeinnützigkeitsverordnung. Etwaige Gewinne und Überschüsse dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden.
Mitglied des Vereins kann jeder werden, der sich zu den caritativen Zielsetzungen des Vereins bekennt. Die Mitglieder zahlen einen Jahresbeitrag. Er beträgt gegenwärtig 19,00€.
Die Vereinsmitglieder, ihre Ehegatten und Kinder (solange sie familienversichert sind) haben Anspruch auf Betreuung in der häuslichen Pflege nach Maßgabe der Gebührenordnung der Sozialstationen, soweit kein anderer Kostenträger eintrittspflichtig ist.
Eine Mitgliedschaft im Verein ist nicht nur aus christlicher Nächstenliebe geboten. Neben der Unterstützung Hilfsbedürftiger, also dem Gedanken der Solidarität kann unter Umständen nach Prüfung der Situation der Krankenpflegeverein finanziell unterstützend tätig werden, wenn andere Kostenträger ausfallen.
Weitere Informationen und Beitrittserklärungen sind im katholischen Pfarramt Edenkoben erhältlich.

nach oben


Foto der Pfarrkirche in Edenkoben

Die Pfarrkirche St. Ludwig in Edenkoben

Aus der Rheinebene oder längs der Deutschen Weinstraße kommend zeigt sich die katholische Pfarrkirche von Edenkoben schon von Weitem dem Betrachter wie eine majestätische Basilika inmitten der Weinberge; abends und nachts leuchtet sie weithin neben der protestantischen Stadtkirche vor dem Haardtgebirge.

Die St. Ludwigskirche wurde von 1887 bis 1890 als dreischiffige Hallenkirche zu fünf Jochen mit Querhaus im neugotischen Stil erbaut und am 25. August 1890, dem Namentag ihres Patrons, dem Hl. Ludwig (König von Frankreich), eingeweiht.

Die Namensgebung "St. Ludwig" darf sicher auch mit einem majestätischen Gönner von Edenkoben in Verbindung gebracht werden: König Ludwig I. von Bayern war von dem kleinen Städtchen am Haardtrand sehr angetan und ließ hier auch seine Sommerresidenz, die Villa Ludwigshöhe erbauen. Ihm zu Ehren ist in der Kirche auch eine so genannte Königsempore erbaut worden, nämlich dort wo üblicherweise die Orgel zu finden ist - im Gegenüber zum Altar. Die Orgel selbst hat ihren Platz deshalb rechts erhöht über dem Chorraum. Leider wurde die Königsempore aber nie von dem verehrten König benutzt, er starb schon vor der Fertigstellung und Weihe des Gotteshauses.

Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der St. Ludwigskirche wurde sie 1988/89 in ihrem Innern im Stil und nach den Vorlagen der Erbauer vollständig renoviert und wird heute in ihrer, der weinreichen Umgebung angepassten Schönheit von vielen bewundert.

Anlässlich der 125-Jahr-Feier im Jahr 2015 ist eine Festschrift mit ausführlichem Kirchenführer entstanden.
Diese kann im Pfarrbüro erworben werden.

nach oben

©2016 Pfarrei Edenkoben